Emilklasse

 

 

Viele neue Gesichter! Wir möchten uns gerne vorstellen: Wir sind die neue Emilklasse und werden beim Lernen von unserem Affen Emil begleitet und freuen uns auf ein neues Schuljahr! I. Kühnapfel


Emils und Elmars backen fleißig Waffeln

Am Freitag haben alle Kinder der Emil- und Elmarklasse fleißig Waffeln für die ganze Schule gebacken. Dabei wurden etwa 190 Waffeln gebacken. Neben viel Spaß lernten die Kinder ein Rezept zu lesen, die Zutaten herauszuarbeiten, einen Waffelteig selber zuzubereiten und die notwendige Hygiene und Vorsicht beim Umgang mit den Waffeleisen. Nach der ganzen Arbeit kam dann der verdiente Lohn und wir ließen uns die leckeren Waffeln so richtig schmecken.

 

 


Unterwegs mit der Busschule

Vor den großen Ferien ist bei der Elmarklasse viel „los“ und viele Ausflüge stehen an. Hier einmal ein paar Eindrücke:

Nachdem wir uns am  Dienstag bereits im Kulturzentrum Herne das Stück „ Die zauberhafte Welt des Herrn Alexander“ mit verblüffenden Zaubertricks und einer lustigen und phantasievollen Geschichte angesehen haben, wurden wir am Donnerstag zusammen mit der Emilklasse von der Busschule abgeholt und sind im Anschluss zur Entsorgung Herne gefahren. Für uns alle war sicherlich das Fahrmanöver mit der Vollbremsung auf dem Hof des Busunternehmens des HCR das „Highlight“.  So lernten wir viel über sicheres Verhalten im Bus, konnten uns die Werkstatt ansehen, ein Ticket lösen und vieles mehr. Die vielen praktischen Erfahrungen haben allen viel Spaß gemacht.

Angekommen an der Entsorgung Herne wurden wir freundlich empfangen und konnten das Unternehmen uns anschauen. Besonders beeindruckend für uns Lehrer war der ressourcenschonende und ökologische Gedanke, der in der noch jungen Entsorgung berücksichtigt wurde. So verfügt die Entsorgung etwa über ein Wasserrückhaltebecken, welches sehr bienenfreundlich gestaltet wurde und einer Solaranlage. Nachdem wir uns mit Obst und kalten Getränken stärken konnten, vielen Dank auch an dieser Stelle nochmal,  konnten wir bei einem anschließenden Spiel unser Vorwissen zum Thema Mülltrennung anwenden und sollten verschiedene Stoffe den entsprechenden Mülltonnen zuordnen.

 

 

 

 




Es schneit, es schneit....

Als es am Montag anfing zu schneien, gab es für die Emilklasse kein Halten mehr. Alle wollten raus und die "gelernten Winterwörter"  praktisch umsetzen. 
Wir hatten zwar keinen "Schlitten", aber wir konnten unsere Namen in den "Schnee" schreiben, "Schneemänner bauen" und eine kleine "Schneeballschlacht" machen. Allerdings mussten wir schnell feststellen: ohne "Handschuhe" und "Mütze" beginnt man ganz schnell zu "frieren".  
Trotzdem, es hat viel Spaß gemacht! 

Die Kinder in den Flüchtlingsklassen haben  in den vergangenen Wochen die Geschichte von Sankt Martin gehört, gelesen und anhand von Bildern und Textstreifen nacherzählt. Außerdem bastelten sie gemeinsam Laternen und übten fleißig Sankt Martins Lieder für unseren kleinen Umzug in der Nachbarschaft der Schule. Das war ein tolles Erlebnis für alle. (I. Kühnapfel)

 

 





Elo, der Elefant

Anlässlich des Weltfriedentages am 21.9.16 hörten wir die Geschichte von dem Elefanten Elo, der immer rot wurde, wenn er sich ärgerte.
Seine Schwester erklärte ihm dann, dass Elefanten  eine besonders dicke Haut haben, an der jeder Ärger einfach abprallen kann.
Wir stellten uns dann vor, auch so eine dicke Haut zu haben und beschlossen: "Wir lassen uns nicht ärgern."
Auch Elo lernte, sich nicht mehr zu ärgern und bekam vor Freude bunte Ohren.
Diesen fröhlichen, bunten Elo mit seiner besonders dicken Haut, bastelten wir dann mit Hilfe eines wolligen Ponpons.



Nach der aufregenden Schulfeier durften die neuen Emils im Klassenraum erste Schulaufgaben erledigen.
Dazu gehörte u.a. das Kleben des eigenen Namens.


Außerdem wurde die Emilklasse von den Kindern und Herrn Horsch der Elmar-Klasse mit einem Lied und einer selbst gebastelten Schultüte willkommen geheißen. Vielen Dank, liebe Elmarklasse!


Wir freuen uns nun alle auf ein schönes, lehrreiches Schuljahr.
Frau Kühnapfel


 




 

Die Kinder aus der Emilklasse beim Frühlingsfest. Sie sangen das Lied: Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder....!