Musik

 

Der Musikunterricht soll in erster Linie Freude an Musik wecken und nachhaltig fördern. Die Entfaltung der musikalischen Wahrnehmungs-, Erlebnis- und Ausdrucksfähigkeit steht dabei im Vordergrund. Das Fach Musik bietet vielfältige Möglichkeiten, Kinder ganzheitlich anzusprechen und zu fördern. Damit wird nicht nur ihre Persönlichkeit gestärkt, vielmehr werden grundlegende Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit, Konzentration, Empathie und Kommunikationsfähigkeit ausgebildet und erweitert.[1]

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die handlungs- und produktionsorientierte Auseinandersetzung mit Instrumenten, Komponisten und verschiedenen musikalischen Werken.

Da Musik eine wirkungsvolle Form zwischenmenschlicher Verständigung ist, die auch ohne Sprache auskommt, bietet dieses Fach den Schülerinnen und Schülern mit sprachlichen Schwierigkeiten die Chance, sich über Musik verständlich zu machen und erfolgreich in die Gemeinschaft einzubringen. Somit leistet der Musikunterricht einen besonderen Beitrag zum sozialen und kooperativen Lernen.

Musik hat in unserem Schulleben über den Musikunterricht hinaus einen festen Platz:

=> tägliches Singen
=> Einstimmung am Unterrichtsbeginn bzw.-ende
=> Lieder zu Sachthemen
=> Klangillustrationen zu Geschichten;
=> Singen von Fahrten-/Spaßliedern auf  
      Klassenfahrten
=> Sing- und Bewegungsspiele
=> Singen von jahreszeitlichen Liedern
=> Blockflöte spielen lernen in einem AG-Angebot
     für Klasse 3 und 4

Unsere regelmäßig stattfindenden Feiern im Jahreskreis zu Weihnachten, im Frühling, zur Einschulung und zur Verabschiedung der Viertklässler werden durch musikalische Beiträge stets unterstützt.

 

 

Leistungsbewertung im Fach Musik

Die Leistungsbewertung im Fach Musik orientiert sich inhaltlich an den Kompetenzerwartungen  am Ende der Schuleingangsphase und am Ende der Klasse 4. Grundlage der Leistungsbewertung sind alle von den Schüler/innen erbrachten Leistungen. Dies sind nicht nur Ergebnisse, sondern auch Bereitschaft, Motivation, Anstrengungen und Lernfortschritte.

Zur Leistungsbewertung können punktuelle Lernzielkontrollen durchgeführt werden. Zusätzlich fließt das Führen einer Fachmappe in die Bewertung mit ein.

Die Bewertungskriterien auf den Bewertungsbögen können als Orientierung zur Notenfindung dienen.

Fachbezogene Beurteilungskriterien

Die Kriterien der Leistungsbewertung in der Schuleingangsphase und für die Klassen 3/4 orientieren sich an den Kompetenzbereichen des Faches Musik: Musik machen, Musik hören, Musik umsetzen.

 

Für die Schuleingangsphase wird festgelegt:

Kompetenzbereich: Musik machen

  • - singen Lieder auswendig oder nach Vorlage mit
  • - gestalten beim Singen Lautstärke, Tempo und Ausdruck angemessen
  • - improvisieren mit der Stimme (z.B. Tiere, Geräusche, etc.)
  • - probiert eigene Musik aus
  • - benutzen einfache Klangerzeuger fachgerecht
  • - gestalten Klanggemälde mit
  • - zeigen Experimentierfreude mit Stimme und Instrumenten
  • - begleitet Musik mit Instrumenten
  • - klatscht zu Musik

 

Kompetenzbereich:  Musik hören

  • - hören beim Vorspielen von Musikstückchen hin und lassen die Musik auf sich wirken
  • - beschreiben Hörerlebnisse
  • - unterscheiden Musikstücke
  • - verwenden elementare Notationen zum Visualisieren von Höreindrücken

 

Kompetenzbereich: Musik umsetzen

  • - bewegen sich frei oder nach Vorgabe zur Musik
  • - setzen Musik um (sprachlich, gestisch, motorisch, graphisch, malerisch)
  • - arbeiten bei der Gestaltung von Spielszenen oder anderen gemeinsamen Vorhaben

 

Bewertungskriterien auf dem Zeugnis für die Klasse 1 und 2

...beteiligt sich motiviert und interessiert am Musikunterricht.
...beteiligt sich am gemeinsamen Singen.
…setzt Musik in Bilder und Bewegungen um.
…hört musikalische Elemente heraus und deutet sie.
…gibt Rhythmen mit Körper und einfachen Instrumenten wieder.

 

 

Leistungsbewertung für die Klassen 3 und 4

Kompetenzbereich: Musik machen

  • - singen Lieder auswendig oder nach Vorlage mit
  • - kennt verschiedene Lieder
  • - führt Musik vor
  • - gestalten Lieder verschiedener Gattungen und verschiedener Themen mit der Stimme
  • - stellen eigene Instrumente her
  • - experimentieren und improvisieren mit Instrumenten
  • - halten einen Rhythmus beim Spielen auf den Instrumenten ein
  • - begleiten Musikstücke

                 Kompetenzbereich: Musik hören

  • - hören beim Vorspielen von Musikstücken zu und lassen die Musik auf sich wirken
  • - beschreiben Höreindrücke und reflektieren über ihre Wirkung
  • - kennen Vertreter der Instrumentengruppen und benennen sie nach Klang und Aussehen
  • - unterscheiden Musikrichtungen wie Rock, Pop, etc.
  • - verwenden elementare und traditionelle Notationen
  • - kennt musikalische Begriffe: Rhythmus, Melodie , Tondauer, Tonhöhe, Lautstärke
  • - kennt und unterscheidet Musik: Konzert, Kirmes , Disco, Klingeltöne,

 

                 Kompetenzbereich: Musik umsetzen

  • - bewegen sich frei zur Musik
  • - führen Tänze aus
  • - gestalten musikalische Spielszenen
  • - planen und realisieren Beiträge zu gemeinsamen Vorhaben
  • - bringen die im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ein
  • - malt zu Musik und achtet auf Form, Instrumente, Lautstärke, Melodie, Rhythmus, und Stimmung
  • - führt eine Fachmappe
  • - denkt sich Musik aus

 

Bewertungskriterien auf dem Zeugnis für die Klasse 3

 
...beteiligt sich motiviert und interessiert am Musikunterricht.
…erfasst Lieder in Text und Melodie und kann sie wiedergeben.
…setzt Musik in Bilder und Bewegungen um.
…hört musikalische Elemente heraus, deutet und notiert sie.
…begleitet Musikstücke mit Körper und Rhythmusinstrumenten.
…kennt die eingeführten Fachbegriffe der Musik.

 

 

 

[1] vgl. Richtlinien und Lehrpläne, Grundschule NRW, S. 87